"Es gibt eine Anzahl psychologischer und spiritueller Landkarten, in denen das Gebiet des Ego verzeichnet ist, aber ich kenne keine, die ähnlich mächtig und wirkungsvoll ist, wie das Enneagramm."
Sandra Maitri


Wie ich mit dem Enneagramm arbeite

In der Gruppe oder in Einzelsitzungen lernen wir zuerst einmal unsere Verschiedenheiten und die Motivationen hinter unseren Verhaltensweisen kennen. Das hilft auch Dynamiken in Beziehungen besser zu verstehen.
Schritt für Schritt begleite ich Dich beim herausfinden deines Grundtyps. Dabei respektiere ich Deine Grenzen und momentanen Möglichkeiten.
Damit das Ganze nicht nur theoretische Erkenntnis bleibt, werden alle drei Ebenen angesprochen: Die Mentale, die Physische, die Emotionale. Etwas anders ausgedrückt, Geist, Körper und Seele gehören dazu. 
Das Enneagramm der 9 Punkte der Charakterfixierungen, wie es mein Lehrer Eli Jaxon lehrt, geht davon aus, dass die drei Kernfixierungen Zorn, Angst oder Stolz die Grundlagen bilden, auf denen sich Persönlichkeit und Verhalten entwickeln.
So können Personen mit der gleichen Fixierung ganz verschiedene Individuen sein. 
Wenn sich diese Grundmuster mehr und mehr lösen, kommen wir wieder in Kontakt mit den dazu gehörenden, essenziellen
Qualitäten von Liebe, Vertrauen und Mitgefühl.
Um Deinen Typ einfacher herauszufinden benutze ich verschiedene Werkzeuge: 
Vorlageblätter für die Theorie, vertiefendes Fragen, Wahrnehmungs- und Körperübungen
Intuitives Bewegen, auch mit auf die Themen abgestimmter Musik, bringen uns in Kontakt mit weniger bewussten Ebenen und unterstützen gleichzeitig Entspannung, Selbstregulation und Integration.
In den Vertiefungskursen kommen einfache Meditationsübungen dazu, um uns vom schnellen Alltagsbewusstsein zu lösen 
und mit mehr innerer Ruhe und Gelassenheit ganz im Moment zu sein.

Die Gruppe bietet wichtige Möglichkeiten sich auszutauschen, in den "Spiegel" zu schauen oder einfach sich zu unterstützen und zu inspirieren.
In einer Atmosphäre von respektvoller Offenheit kann Vertrauen und Mitgefühl für sich und die anderen wachsen.
Vieles was uns schwierig erscheint, darf sich hier zeigen und neu erfahren werden.
Ob tiefes In-sich-gehen oder lustvoller Ausdruck und Bewegung, alle Facetten gehören zum Ganzsein.

Meine erste Gruppe trifft sich seit mehr als 2 Jahren, zu Vertiefungskursen, und ist immer wieder überrascht und berührt, wie sich in diesem offenen und vertrauten Raum neue Erkenntnisse und Antworten zu den verschiedenen Themen zeigen und in den Alltag mitgenommen werden können.